Hamralid_Geysir

Hamrahlíðkorinn


Der Hamrahlíð Chor setzt sich aus Schülern des Hamrahlíð-College in Reykjavík zusammen und wurde 1967 von seiner gegenwärtigen Dirigentin Þorgerður Ingólfsdóttir gegründet. Obwohl er in erster Linie der musikalischen Erziehung dient, gehört Hamrahlíðkorinn zur musikalischen Speerspitze Islands. Mehr als 2000 isländische Jugendliche sind durch diese Institution mit klassischer Musik in Berührung gekommen. Viele von ihnen besaßen keine musikalische Vorbildung, doch durch die Beschäftigung konnten sie auf höchstem Niveau selbst musikalische Erfahrungen sammeln – von neuster isländischer Musik bis hin zu den großen Meisterwerken von Bach, Beethoven und Mozart. Viele Musikerpersönlichkeiten Islands haben in diesem Chor  gesungen. 23 Länder bereiste Hamrahlíðkorinn. Kritiker rühmen weltweit den reinen, flexiblen und gut geformten Chorklang, und die genaue Intonation und klare Diktion dees Chores, für den über 90 Werke komponiert wurden, darunter von Komponisten wie John Cage, Vagn Holmboe und Arvo Pärt. Letzterer war so beeindruckt von der Wiedergabe seines Te Deums durch Hamrahlíð, dass er Þorgerður Ingólfsdóttir ein Chorwerk dedizierte „…which was the son of…“, welches der Chor 2000 uraufführte.

http://hamrahlidarkorarnir.wordpress.com

Leitung
teaser-chorbiennale-dirgenten-Ingolfsdottir

Dirigentin Hamralith